Assagioli 3838726 RGB

Wo kommen unsere Bücher her?

Dumme Frage, könnte man meinen. Und für die meisten Fälle lässt sie sich mit: „Aus der Druckerei!“ beantworten, denn auch wenn wir inzwischen viele E-Books im Programm haben, verkaufen wir hauptsächlich immer noch gedruckte Bücher. Aber darauf wollte ich eigentlich gar nicht hinaus, denn bevor ein Buch gedruckt werden kann, ist eine ziemlich lange Kette von Bearbeitungsschritten nötig und ganz am Anfang dieser Kette steht eine Autorin oder ein Autor. Und bei manchen Büchern sind auch Übersetzer ganz wichtige Kettenglieder, dann nämlich, wenn der Ausgangstext für uns ein fremdsprachiges Buch ist, für das wir die deutschen Übersetzungsrechte erworben haben.

Also: Woher kommen unsere Bücher? Nicht wenige kommen ursprünglich aus Oakland in Kalifornien. Dort nämlich ist der Verlag New Harbinger ansässig, der in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen feiert. Unsere aktive Zusammenarbeit mit New Harbinger begann vor ungefähr 13 Jahren, denn im Oktober 2000 erschien bei Junfermann die 1. Auflage von Matthew McKays Buch „Selbstwert: die beste Investition Ihres Lebens“. Dieses Buch hat sich schnell auf dem deutschsprachigen Markt etablieren können und gehört zu unseren wirklich starken Backlisttiteln. Deshalb ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass in den folgenden Jahren noch einige McKay-Titel hinzukamen. Und auch Titel anderer Autoren, deren Bücher im Original bei New Harbinger erschienen sind.

 

 

 

 

 

 

 

Erfolgreiche Junfermann-Titel –  Lizenzausgaben von New Harbinger

 

Matthew McKay: Verleger, Therapeut und Autor

Matthew McKay

Mathew McKay ist also nicht nur Ko-Autor zahlreicher erfolgreicher Bücher, sondern auch Verleger. Außerdem war er an der Gründung von „Haight Ashbury Psychological Services“ beteiligt, eine Einrichtung, die es sich zum Ziel gesetzt hat, Menschen ohne Krankenversicherung oder mit nur geringem Einkommen eine gute psychotherapeutischen Versorgung zu bieten. Und – als ob das noch nicht genug wäre – ist er Professor am Wright Institute in Berkeley. Neben psychotherapeutischen Büchern hat er auch Songtexte, Gedichte, Theaterstücke und Romane geschrieben.

In einem ausführlichen Interview mit „The Rumpus“ spricht Mathew McKay insbesondere über seine Romane. Das komplette Interview (in englischer Sprache) finden Sie hier.

Antworten