Das ganze Universum – in einem Zitat

Zitate inspirieren – zum Nachdenken, zum Selbstformulieren und zum Handeln. Es gibt Menschen, die richtige Zitatensammlungen haben und darin zu jeder Gelegenheit etwas Passendes finden.

Anja Palitza und Olaf Hartke gehören zu diesen Menschen, denen Zitate sehr viel bedeuten. „Es gibt Situationen, in denen sind wenige Worte wie ein ganzes Universum. Dann kann ein bestimmtes Zitat das ganze Spektrum unseres emotionalen oder geistigen Erlebens widerspiegeln.“ Mit diesen Sätzen leiten sie ihr Buch „Heute gewaltfrei“ ein, in dem sie für jeden Tag des Jahres ein Zitat anbieten. Und als Anregung für die Leserinnen und Leser äußern Anja Palitza und Olaf Hartke außerdem ihre Gedanken zu jedem Zitat.

Haben Sie ein Lieblingszitat?
Wie sieht es bei Ihnen aus, liebe Leserin, lieber Leser? Haben Sie vielleicht ein Zitat, das für Sie schon lange ganz wichtig ist? Haben Sie es an einer bestimmten Stelle platziert? Tragen Sie es vielleicht in Ihrer Geldbörse bei sich oder hängt es an einem Ort, an dem Sie häufiger im Verlauf des Tages vorbeikommen?

Aber vielleicht ist es bei Ihnen nicht ein bestimmtes Zitat. Möglicherweise haben sie eine Lieblingsautorin, deren Gedanken Sie besonders inspirieren und von der Sie unterschiedliche Zitate „bewahren“ oder sich zu bestimmten Gelegenheiten zu Gemüte führen?

Oder fühlen Sie sich einer bestimmten Philosophie oder Geisteshaltung sehr stark verbunden und schätzen Sie deshalb einige Aussprüche aus diesem Kontext ganz besonders?

Vielleicht mussten Sie auch eine schwere Lebenskrise durchmachen – und es gab da einen Ausspruch, der Ihnen in dieser Situation geholfen hat …

Teilen Sie Ihr Lieblingszitat mit uns …
Was auch immer es bei Ihnen ist: Wir wüssten gern Ihr Lieblingszitat – sei es nun das liebste Zitat aller Zeiten oder Ihr aktueller Favorit. Und wenn Sie mögen, können Sie uns gerne auch ein paar Gedanken dazu mitteilen, was Ihnen dieses Zitat bedeutet, was es bei Ihnen bewirkt (hat). Oder auch dazu, wo Sie Ihr ganz besonderes Zitat verwahren – oder wie es zu Ihnen gekommen ist.

… und gewinnen Sie mit etwas Glück ein Buch!
Das sollen Sie natürlich nicht umsonst tun! Wer bis zum Welttag des Buches, also bis zum 23. April 2015, hier etwas zum Thema Zitate postet, kann ein Exemplar von „Heute gewaltfrei“ von Anja Palitza und Olaf Hartke gewinnen. Am 24. April verlosen wir nämlich unter allen, die sich an unserer diesjährigen Welttag-Blogger-Aktion beteiligen 5 Exemplare dieser ganz besonderen Zitatensammlung. Wir hoffen, dass wir damit zu Ihrer ganz persönlichen Lesefreude beitragen.

21 Kommentare
  1. Jutta Knecht
    Jutta Knecht sagte:

    Ich hab noch einen ;-))

    Ein Junggeselle ist ein Mann, dem ›zum Glück‹ die Frau fehlt.

    Unbekannt

    (Ich zitiere hier meinen Vater, der diesen Spruch immer gesagt hat: Roland Schneider)

    Antworten
  2. Heike Carstensen
    Heike Carstensen sagte:

    Wir haben soeben die Gewinnerinnen und Gewinner unserer Welttags-Aktion gezogen: Je ein Exemplar von „Heute gewaltfrei“ geht an: Ludger Kotulla, Spira Philomena, Inka Poller, Jutta Knecht und Yan-Christoph Pelz. Wir gratulieren den Gewinnerinnen und Gewinnern – und bedanken uns bei allen, die ihre Lieblingszitate mit uns geteilt haben. Ich bin begeistert über die Vielfalt, die sich hier gezeigt hat – und habe ganz viele mir bis dahin unbekannte Zitate kennengelernt. Vielen Dank fürs Teilen!

    Antworten
  3. Sabrina
    Sabrina sagte:

    Hallo,

    mein Lieblingszeit ist von Franz Grillparzer:

    „Das sind die Starken, die unter Tränen lachen, eigene Sorgen verbergen und andere glücklich machen.“

    LG
    Sabrina

    Antworten
  4. Biggi
    Biggi sagte:

    Mein Zitat hängt über dem Schreibtisch:
    „Die wahre Lebensweisheit besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen.“

    Antworten
  5. Matthias
    Matthias sagte:

    Ich liebe Zitate, deshalb fällt mir die Wahl eines Lieblingszitats schwer. Das folgende ist aber eins fürs Leben.

    „Sobald jemand in einer Sache Meister geworden ist, sollte er in einer neuen Sache Schüler werden.“ (Gerhart Hauptmann)

    Antworten
  6. Eva Gatzka
    Eva Gatzka sagte:

    Mein lieblings Zitat ist von Erasmus aus Rotterdam:
    „Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.“

    Antworten
  7. Anja Kolberg
    Anja Kolberg sagte:

    Oh, so viele schöne Zitate hier. Mein Dauerlieblingszitat stammt von Konrad Adenauer:

    Kritiker haben wir genug.
    Was unsere Zeit braucht, sind Menschen, die ermutigen.

    Erstaunlicherweise passt es immer noch. :o) Obwohl die Zeit Adenauers längst vorbei ist.

    Das Zitat spiegelt, was ich selbst am stärksten brauche, um auf meinem Lebensweg weiter zu kommen. Und es spiegelt meine eigene Gesprächshaltung im Coaching: Mut machen.

    Antworten
  8. Christiane Teerling
    Christiane Teerling sagte:

    „Wir alle können einander Engel sein.
    Wir können uns dafür entscheiden,dem noch kleinen Impuls in uns zu folgen,
    dieser leisen Stimme die sagt: Geh. Frage. Wachse über dich selbst hinaus.
    Sei eine Antwort auf jemandes Bitte.
    Du hast eine Aufgabe zu erfüllen.
    Vertraue.
    Die Welt wird dadurch schöner werden.“
    (Joan Wester Anderson)
    Dieses Zitat sagt für mich alles aus!

    Antworten
  9. Ulrike Strubel
    Ulrike Strubel sagte:

    Ich mag Menschen und ich arbeite mit Menschen als psychologische Beraterin. Das Zitat von Alfred Adler begleitet mich seit Jahren – beruflich und privat.

    „Wer die Menschen für gut hält, macht sie besser.“ Alfredf Adler

    Antworten
  10. Ursula Leimbach
    Ursula Leimbach sagte:

    „Nicht was du bist, ist was dich ehrt,- wie du es bist, bestimmt den Wert.“ Verfasser unbekannt

    Ich habe eine umfangreiche Zitatensammlung und immer ein oder manchmal auch mehrere Zitate an meinem Schreibplatz als Motivationshilfe angebracht.

    Antworten
  11. Jutta Knecht
    Jutta Knecht sagte:

    „Versuchen wir, das Beste eines jeden Menschen zu erkennen, den anderen im bestmöglichen Licht zu sehen. Diese Einstellung erzeugt sofort ein Gefühl der Nähe, eine Art Geneigtheit, eine Verbindung.

    Der XIV. Dalai Lama

    Seid alle recht fröhlich gegrüßt!

    Jutta

    Antworten
  12. Wurzeln und Flügel
    Wurzeln und Flügel sagte:

    Mein derzeitiges Lieblingszitat lautet:

    „Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.“

    von Reinhold Niebuhr

    Ein Zitat begleitet mich eine Weile, erinnert und gibt Kraft. Bis mein Thema ein anderes wird und ein anderes Zitat mir dient.

    Gruß, Jasmin

    Antworten
  13. Beck Anita
    Beck Anita sagte:

    „Es gibt nur 2 Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann.

    Der eine ist Gestern, der andere Morgen.

    Dies bedeutet, dass heute der richtige Tage zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist.“
    (Dalai Lama)

    Antworten
  14. Yan-Christoph Pelz
    Yan-Christoph Pelz sagte:

    Wenn du nicht weißt, in welche Richtung du willst,
    hat es keinen Sinn, die Geschwindigkeitzu erhöhen.

    Verfasser unbekannt

    Antworten
  15. Astrid Penner
    Astrid Penner sagte:

    Mein Lieblingszitat ist:

    Was vor dir liegt und was hinter dir liegt ist nichts im Vergleich zu dem, was in dir liegt. (Verfasser unbekannt)

    Einen guten Tag noch

    Astrid

    Antworten
  16. Inka Poller
    Inka Poller sagte:

    Ich habe in der Küche eine Tafel, auf die ich regelmäßig neue Zitate schreibe. Die sind für mich Denkanstoß oder auch mal eine Art Mantra. Zur Zeit steht auf meiner Tafel:
    „Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man tolle Sachen bauen“ von Johann Wolfgang von Goethe

    Antworten
  17. Susanne Hülsken
    Susanne Hülsken sagte:

    „Ich bin davon überzeugt, dass mein Leben zu zehn Prozent aus dem besteht, was mir geschieht und zu neunzig Prozent aus dem, wie ich darauf reagiere.“ Charles Swindall.

    Heute begleitet mich dieses Zitat!

    Antworten
  18. Spira Philomena
    Spira Philomena sagte:

    „Versuche nie einen Menschen zu verändern, sondern biete ihm einen Raum an, in den er sich hinein entwickeln kann …“

    Ich habe eine Fortbildung begonnen und dieser Satz ist Leitbild dieses Instituts. In mir spricht es ein hohes Maß an Achtung und Respekt an … An Grenzen wahren …

    Antworten
  19. Ludger Kotulla
    Ludger Kotulla sagte:

    Mein Lieblingszitat derzeit ist von Karl Valentin:

    „Ich freue mich, wenn es regnet.
    Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.“

    Antworten
    • Jutta Knecht
      Jutta Knecht sagte:

      hallo Ludger, der ist schön! Seit ich ne Pferdekoppel hab, freu ich mich aber manchmal auch wenns regnet 🙂
      schöne Grüsse
      Jutta

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.