Ein Schwein, das glücklich macht

Wir haben (ein) Schwein im Verlag – und zwar seit letzter Woche. Dieser nette Vertreter seiner Art wurde nämlich aus einem Schrottwichtel-Paket befreit.

Beim Schrottwichteln geht es ja bekanntlich darum, ungeliebten Kram loszuwerden. Was also auf diesem Weg in die Runde geworfen wird, möchte doch niemand haben, oder? – Das Schwein jedoch weckte Begehrlichkeiten. Und weil es Stimme hat, sorgte es gleich für gute Stimmung.

Wir waren uns schließlich mehr oder weniger einig: Das Schwein muss für alle da sein. Und so fand es im Verlag einen Platz, an dem fast jeder im Laufe des Tages mal vorbeikommt. Und dann muss man es manchmal einfach drücken, denn das bringt ja vielleicht Glück. Auf alle bringt es Freude, denn meistens folgt auf das Grunzgeräusch ein Lachen aus irgendeinem Büro.

Einen Platz hat unser Schwein also, es hat eine Aufgabe, es erfüllt einen Sinn. Fehlt nur … ein Name. Und den, liebe Leserin, lieber Leser, mögen ja vielleicht Sie ihm geben?

Schreiben Sie uns Ihre Vorschläge! Wer den Namen findet, der uns am besten gefällt, bekommt von uns ein Buch der Wahl aus unserem Verlagsprogramm.

 

3 Kommentare
  1. Heike Carstensen
    Heike Carstensen sagte:

    Es sind eine ganze Reihe von netten Namensideen bei uns eingegangen: Miss Happy, Frida, Swinja, Lector – das Verlagsschwein, aber auch Borste, Warzi oder Sausage … um nur einige zu nennen.
    Wir mussten uns als entscheiden, und das Schwein heißt: Alpha Betty!

    Antworten
  2. milena
    milena sagte:

    Gaia fällt mir spontan ein 🙂 Gaia ist in der griechischen Mythologie die personifizierte Erde und eine der ersten Gottheiten. Ihr Name ist indogermanischen Ursprungs und bedeutet möglicherweise die Gebärerin 😉

    Antworten
  3. Michaela Spaeth
    Michaela Spaeth sagte:

    Hallo,
    sehr schöne Idee.
    ich finde Sie sollten das Schweinchen „Lorbas“ nennen.
    Das kommt aus der ostpreußischen Umgangssprache und bezeichnet einen eigentümlichen, originellen, eigenwilligen und frechen Jungen.
    Mein Oma hat dieses Wort noch verwendet und in Ihrem Gedenken habe ich meinen Hund so genannt. Der diesem Namen alle Ehre machte, so wie Ihr Schweinchen Sie treu begleiten und zum Lachen bringen wird.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.