IMG 4109 E1524571782870

Eindrücke vom 2. Junfermann-Autorentag

Am 21. April luden wir zum zweiten Mal zum Autorentag nach Paderborn ein. Was wir 2016 erfolgreich begonnen haben, soll einmal eine Verlagstradition werden – so unser Plan. Gut 30 deutschsprachige Junfermann-Autorinnen und -Autoren hatten sich angemeldet, und das „Junfermann-Familientreffen“ konnte beginnen. Die Wiedersehensfreude war groß, denn bereits vor zwei Jahren hatten sich aus dem Autorentag freundschaftliche Kontakte entwickelt.

Verlagsleiter Dr. Stephan Dietrich hob in seiner Begrüßung die familiäre und herzliche Atmosphäre zwischen Autoren und Verlag hervor, und dankte den Anwesenden, dass sie sich trotz des strahlenden Sonnenscheins (der auch zu anderen Freizeitaktivitäten eingeladen hätte) auf den Weg nach Ostwestfalen gemacht hatten. Der gemeinsame Austausch sollte im Zeichen des Marketings stehen und den Autoren Tipps und Ideen mitgeben, wie sie ihr Buch in der Öffentlichkeit bekannt machen können.

IMG_0888       IMG_0923

Unser erster Referent war Dirk Eilert, Autor von Mimikresonanz und als „Gesichterleser“ bekannt durch seine Fernsehauftritte, Radiointerviews und Präsenz in den Printmedien. Er sprach offen über seinen Werdegang vom Beamten zum erfolgreichen Trainer und Mimikexperten – machte aber auch deutlich, dass man engagiert sein Ziel verfolgen und Kontakte knüpfen muss, wenn man in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden will. Von nichts kommt eben nichts – Dirk Eilert merkt man seine Erfüllung allerdings deutlich an, denn er verdient seinen Lebensunterhalt mit einem Thema, für das er jeden Morgen mit Begeisterung aufsteht. So konnte er nicht nur einige Anekdoten aus seinem Autorenleben erzählen, sondern auch ganz konkrete Tipps geben, wie man sich zum Experten für ein Thema entwickelt.

Nach diesem Vortrag war Zeit für den Austausch zwischen Autoren und den Verlagsmitarbeitern aus Lektorat, Marketing und Vertrieb vorgesehen. Bei Kaffee und Kuchen wurden Pläne geschmiedet, Ideen ausgetauscht und neue Kontakte geknüpft.

Der nächste Programmpunkt war der Vortrag von Daniel Melle, der mit den „Sieben Ringen der Kraft“ einen Einstieg ins professionelle Online-Marketing präsentierte. Viele Autorinnen und Autoren konnten hier etwas lernen, was dann auch direkt umgesetzt werden konnte, denn die Schritte waren nachvollziehbar erklärt und erfordern keine riesigen technischen Veränderungen oder Investitionen. Manchmal kann es z. B. nützlich sein, einfach das eigene Facebook-Profil so anzupassen, dass man im Internet besser gefunden wird und seine Zielgruppe punktgenau erreicht. Daniel Melle hat uns übrigens mit seiner spontanen Zusage eine Sorge genommen: Die ursprünglich vorgesehene Referentin Regine Rachow war erkrankt und am Dienstag (ja, genau, dem Dienstag vor dem Samstag … ) sagte Daniel Melle dann: „Da hab‘ ich Bock drauf – ich komme!“ Ein absolut würdiger Ersatz mit einem spannenden Thema – danke nochmal!

IMG_4144       IMG_0927

Zu guter Letzt hatten wir dann noch einen kleineren Themenblock zu Video- und Audioproduktionen vorgesehen: Jörg Küster von Dipol Media referierte über das Thema Buchtrailer und zeigte den hochprofessionell und trotzdem mit einem Augenzwinkern produzierten Trailer zum Buch Einfach visualisieren von Jörg Schmidt. Olaf Hemker vom Tonstudio klang:art berichtete über die Hörbuchproduktion und Hörbuchsprecher Thomas Krause erzählte aus seinem Sprecherleben (keine Lederjacke – die raschelt!) und lieferte eine fast comedyreife Performance, mit der wir alle nicht gerechnet hatten – die den arbeitsreichen Teil des Tages aber perfekt abschloss.

IMG_4156        IMG_4162

So konnten wir gemeinsam den Tag fröhlich mit einem Essen im Restaurant Bobberts beschließen – mit vielen tollen Ideen und Kontakten, mit privaten Gesprächen, mit Herzlichkeit und Lachen – und am Ende hatten wir uns alle wieder ein Stück besser kennengelernt und angefreundet. Auch die neuen Autorinnen, die zum ersten Mal dabei waren, waren begeistert. So wächst die „Junfermann-Familie“ zusammen!

IMG_4118  IMG_4117  IMG_4115  IMG_4104

Jetzt sind wir alle zurück in unserer täglichen Arbeit und setzen erste Ideen um.

Unser Fazit: Autorentag macht Spaß! Und falls das hier ein Verleger oder Verlagsmitarbeiter liest – wir empfehlen den Autorentag ganz dringend zur Nachahmung :-)!

 

 

 

 

 

Antworten

Ich habe den Datenschutzhinweis gelesen.

Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.
Hinweis schließen