Beiträge

Ein Schwein, das glücklich macht

Wir haben (ein) Schwein im Verlag – und zwar seit letzter Woche. Dieser nette Vertreter seiner Art wurde nämlich aus einem Schrottwichtel-Paket befreit.

Beim Schrottwichteln geht es ja bekanntlich darum, ungeliebten Kram loszuwerden. Was also auf diesem Weg in die Runde geworfen wird, möchte doch niemand haben, oder? – Das Schwein jedoch weckte Begehrlichkeiten. Und weil es Stimme hat, sorgte es gleich für gute Stimmung.

Wir waren uns schließlich mehr oder weniger einig: Das Schwein muss für alle da sein. Und so fand es im Verlag einen Platz, an dem fast jeder im Laufe des Tages mal vorbeikommt. Und dann muss man es manchmal einfach drücken, denn das bringt ja vielleicht Glück. Auf alle bringt es Freude, denn meistens folgt auf das Grunzgeräusch ein Lachen aus irgendeinem Büro.

Einen Platz hat unser Schwein also, es hat eine Aufgabe, es erfüllt einen Sinn. Fehlt nur … ein Name. Und den, liebe Leserin, lieber Leser, mögen ja vielleicht Sie ihm geben?

Schreiben Sie uns Ihre Vorschläge! Wer den Namen findet, der uns am besten gefällt, bekommt von uns ein Buch der Wahl aus unserem Verlagsprogramm.