Podcast »Apropos Psychologie!«

Podcast-Folge 17: Apropos … Musik!

Ulrich Lettermann © Foto: Harald Morsch

Musik drückt aus, wofür wir keine Sprache haben

Egal, ob wir Musik nur nebenbei oder ganz bewusst hören: Musik entspannt die Psyche, kann unsere körperliche Leistungsfähigkeit verbessern und baut Stress ab. Schon im Mutterleib entwickelt sich zum Teil unsere Musikgeschmack, und als Erwachsene empfinden wir als beruhigend oder schön, was uns pränatal in Erinnerung ist.

Neben den messbaren Effekten auf Atmung und Blutdruck, die sich heute die Musiktherapie zunutze machen, hat Musik eine enorme emotionale Wirkung, die wir alle kennen: Sie kann uns in andere Welten entführen oder sogar „Heimat“ sein.

So empfindet es auch Ulrich Lettermann, unser Gast in der neuen Folge von „Apropos Psychologie!“. Er ist Dozent für Musik an der Universität Paderborn und beschäftigt sich mit Musiktheorie, Gehörbildung und Musikpädagogik. Seit 1993 bereist er mit seinem Saxophon-Quintett „Quintessenz“ die Welt, besonders auch China: Musik als verbindende Sprache! 2020 erhielt den Kulturpreis der Stadt Paderborn.

Wie Musik auf ihn, unsere Moderatorin Marion Heier und uns wirkt, und wie sie uns im Leben helfen kann besprechen wir in der Folge „Apropos … Musik!“. Jetzt reinhören – überall dort, wo es Podcasts gibt!

Mehr über das Ensemble „Quintessenz“: www.saxophonquintett.de; Weitere Informationen zu Ulrich Lettermanns künstlerische Leitung der „Kleinen Bühne Paderborn“: www.deelenhaus.de.

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.podcaster.de zu laden.

Inhalt laden

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.