Podcast »Apropos Psychologie!«

Podcast-Folge 37: Apropos … Humor!

Man hat ihn oder hat ihn nicht: Humor. Zumindest der Volksmund ist sich da sicher – und irrt: Denn Humor ist erlernbar und hängt ganz entscheidend von der Sozialisation ab. Wer gelernt hat, mit Humor und einem Lächeln etwas mehr Leichtigkeit in sein Leben zu bringen, tut etwas für sein seelisches und körperliches Wohlbefinden. „Lachen ist die beste Medizin“ – diese Volksweisheit trifft also in Schwarze.

Lachen als Resilienzfaktor

Jan-Rüdiger Vogler (© Foto: Thomas Oberndorfer)

Wer von Herzen lachen kann, baut Stress ab. Außerdem wirkt Humor wie ein sozialer Klebstoff: Miteinander zu lachen verbindet. Das wiederum befriedigt das menschliche Bedürfnis nach Zugehörigkeit. Und schließlich verschafft uns die Fähigkeit, über uns selbst zu lachen, die nötige Distanz, uns selbst vielleicht mal etwas weniger kritisch zu betrachten.

Welche weiteren wohltuenden Effekte schon eine kleine eine Prise Humor auf unser Leben haben kann, und warum das funktioniert, darüber spricht der Kommunikationstrainer, systemische Coach und Autor Jan-Rüdiger Vogler in der neuesten Folge von „Apropos Psychologie!“. Jetzt reinhören – entweder direkt hier über den integrierten Player oder über euren Liebingspodcastdienst!


Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.podcaster.de zu laden.

Inhalt laden


Jan-Rüdiger Vogler arbeitet als Kommunikationstrainer, Systemischer Coach und freier Journalist in Hamburg. In seinem eigenen Unternehmen „RollenweXel – Hamburger Institut für Humor und Improvisation“ bietet er Coachings und Seminare zu den Themen Humor und Improvisation an, hält Vorträge und ist als Präsentationstrainer tätig. Im Klett-Cotta Verlag ist 2021 seine Karten-Box „Die Humorschatzkiste“ erschienen.

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.