Podcast »Apropos Psychologie!«

Podcast-Folge 38: Apropos … Gesundes Kommunizieren!

Wer andere anleiten und führen möchte, muss vor allem gut kommunizieren können. – Das bedeutet, er oder sie muss anschaulich erklären können, wenn etwas kompliziert ist: Ehrlich motivieren, wo es schwerfällt am Ball zu bleiben. Gerecht vermitteln, wo Streitereien tiefe Gräben aufwerfen. Und vor allem: aufmerksam zuhören, wo viele Meinungen durcheinandergehen, im Gebrüll das Eigentliche verlorengeht oder dann, wenn eine Stimme kaum Gehör findet. All das sollten ganz besonders die Fähigkeiten von Eltern, Erzieher*innen, Lehrer*innen und allen sein, die zum Vorbild unserer Kinder werden. Denn die Grundsteine unserer Kommunikation legen wir tatsächlich schon als Kinder.

Eltern und Erzieher*innen: Vorbildliche Führungskräfte?!

Angela Dietz

Angela Dietz

Gelernt wird –  in emotionaler Sicherheit – von „den Großen“: Lernen durch Nachahmung ist das Stichwort, und überträgt damit eine besondere Verantwortung auf Eltern und Erziehende. Doch viele sind sich dessen zu wenig bewusst. – Wie geht gesundes Kommunizieren? Was tut uns gut? Wieso fühlen wiruns oft missverstanden? Warum triggern uns immer wieder dieselben Dinge?

Um Fragen wie diese dreht es sich in unserer neuesten Podcast-Folge mit Angela Dietz. Als Mutter von drei mittlerweile erwachsenen Kindern kennt sie die Elternperspektive und die der Lehrerin: Als sie vor über 20 Jahren erstmals von der Gewaltfreien Kommunikation hört, liegt ihr Lehramtsstudium Sport, Biologie und Psychologie nicht lange hinter ihr. Ab 2001 begegnet sie immer wieder Marshall B. Rosenberg, dem Begründer der sogenannten GFK, hat mehrmals Gelegenheit, mit ihm zusammenzuarbeiten und erkennt im zentralen Begriff der „Bedürfnisse“ die Ursache für viele Unklarheiten und Missverständnisse im menschlichen Miteinander. Denn hinter jedem Gefühl steckt ein Bedürfnis. Diese klar und wertschätzend in Worte zu fassen, ist entscheidend, um vom Gegenüber verstanden zu werden.

„Es ist nötig, zuerst in Kontakt zu kommen mit den eigenen Gefühlen und Bedürfnissen. Man muss sich gewissermaßen rückkoppeln mit sich selbst“, betont sie. „Wer mit sich selbst gut verbunden ist, kann gut auf andere zugehen.“ Gerade im Lehrerberuf eine extrem wichtige Qualität, die auch in der Lehrerausbildung mancherorts etwas kurz kommt. Dabei verdiene der Lehrerberuf mehr Wertschätzung: Denn Pädagog*innen, denen es gelingt, neugierig auf Schüler*innen zuzugehen, und die so nachfragen können, dass Schüler*innen sich eingeladen fühlen, weiter zu erzählen, schaffen eine Atmosphäre von Spaß und Freude an Bildung.

Wodurch Beziehungen mit Kindern und Jugendlichen und unseren Partner*innen im Familien- und Schulalltag tragfähig werden und bleiben – das erfahrt ihr in der neuesten Folge von Apropos Psychologie! – Jetzt reinhören über euren Lieblingspodcastdienst oder direkt hier über den integrierten Player.

 


Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.podcaster.de zu laden.

Inhalt laden


Angela Dietz ist Gründerin & Geschäftsführerin von MENSCHLICH ERFOLGREICH und Expertin für gesunde Kommunikation. Mit ihrer Online-Jahresakademie „Gesünder und glücklicher miteinander“ hat sie einen Online-Kurs veröffentlicht, der über 12 Monate hinweg ein kontinuierliches und damit nachhaltiges Lernen guter, gesunder Kommunikation ermöglicht, um erfolgreich und zufrieden das Eltern- bzw. Lehrer-Sein zu genießen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.