Podcast »Apropos Psychologie!«

Podcast-Folge 59: Apropos … Lächeln!

Was macht Menschen wirklich glücklich? Was wirkt nachhaltig, um leichter und optimistischer durchs Leben zu gehen? Mit u. a. diesen Fragen beschäftigt sich die Positive Psychologie. Sie kann uns helfen, uns und unseren Blick auf unseren Alltag positiv zu verändern. Darum geht es auch Maike Schwier, die in unserer neuen Podcast-Folge zu Gast ist. Sie ist Life Coach und ist von den Ansätzen der Positiven Psychologie so angetan, dass sie derzeit ein Masterstudium für Positive Psychologie und Coaching an der Deutschen Hochschule für Gesundheit und Sport abschließt.

Lächeln als beste Medizin?

Maike Schwier

Maike Schwier

Reicht es, mit einem Lächeln durchs Leben zu gehen, um glücklicher zu sein? Jein, lautet die Antwort! Denn ob für uns ein Glas halb leer oder halb voll ist, darüber entscheidet auch unsere genetische Disposition. Die Gehirnstrukturen von Pessimist:innen und Optimist:innen sind nachweislich verschieden. Aber, und das ist entscheidend: Optimismus lässt sich trainieren!

Zum Beispiel mit der Übung „Put it into perspective“. Stell dir vor, du sollst vor einer großen Menschenmenge eine Präsentation halten. Mal dir jetzt dazu folgende Szenarien aus:

  1. Als erstes: Was könnte im schlimmsten Falle passieren? – Du stotterst, wirst rot, verlierst komplett den Faden, der ganze Saal verfällt in betretenes Schweigen …
  2. Dann überleg dir: Was passiert realistischerweise? Du bist natürlich ein bisschen nervös, gerätst kurz in ein leichtes Stocken, bringst deine Inhalte aber gut rüber, dein Publikum geht mit.
  3. Schließlich stell dir vor: Wie sieht der Bestfall aus? Du meisterst die Präsentation mit Bravour, es macht dir regelrecht Spaß, am Ende gibt es begeisterte Standing Ovations.

Jetzt denkst du nach, welche konkreten Schritte dir helfen können, den realistischen oder sogar den bestmöglichen Fall zu erreichen? Z. B. eine gründliche Vorbereitung, du kannst die Präsentation üben, Freunde einbeziehen … Das Ergebnis dieser Übung ist: dein Optimismus wird gesteigert – und mit großer Wahrscheinlichkeit gelingt dir die Präsentation jetzt richtig gut!

Maike Schwier kennt viele solcher Übungen, die entweder Reflexion und Aktivierung bedeuten. Eine typische Reflexionsübung ist z. B. das Führen eines Dankbarkeitstagebuchs, mit dem du dich wirklich in den Moment hineinfühlst. Eine aktivierende Übung wäre dagegen die achtsame Atemmeditation. Außerdem rät sie zu „Random Acts of Kindeness“, also Gesten der Freundlichkeit: Wer anderen freundlich begegnet, erfährt selbst auch Freundlichkeit. Das macht gute Laune und hält gesund!

Weitere Übungen findest du im Buch „Mit einem Lächeln: 100 Übungen zur Positiven Psychologie!“, das Maike Schwier zusammen mit Sven Sohr geschrieben hat.

Wie wir häufiger mit einem Lächeln durchs Leben gehen können und welche Auswirkungen ein Perspektivwechsel auf das Positive haben kann, darüber spricht Maike Schwier in der neuen Folge von Apropos Psychologie!


Maike Schwier entdeckte ihre Leidenschaft für Persönlichkeitsentwicklung und Schreiben auf ihrer Reise durch Australien nach dem Abitur. Deshalb begann sie Life Coaching zu studieren. Sie arbeitet als Trainerin im Sportbereich und in der betrieblichen Gesundheitsförderung. Zusammen mit Sven Sohr hat Maike Schwier das Buch „Mit einem Lächeln: 100 Übungen zur Positiven Psychologie!“ geschrieben. Weitere Infos zu Maike Schwier unter: https://maikeschwier-coaching.com/

 


Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.podcaster.de zu laden.

Inhalt laden

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.